27.04. – 11:00 | Philosophischer Salon Frankfurt am Main. Vortrag Jörg Sader

Das Alfabet der Leidenschaft (Ernst Jünger). Vortrag von Dr. phil. Jörg Sander. Eine Veranstaltung des Philosophischen Salon Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Denkbar e.V.

Jörg Sader, *1945 in Erfurt, verbringt seine Kindheit und Jugend im inzwischen untergegangenen Arbeiter- und Bauernstaat und gelangt 1967 auf Umwegen und mit viel Glück in den demokratischen Teil Deutschlands. Nach einem Studium (Germanistik, Romanistik und Philosophie) in Frankfurt am Main und Paris ist er u. a. Übersetzer, Antiquariatsbuchhändler und – nach der Promotion (über die Tagebücher Ernst Jüngers) – Dozent für Neuere Deutsche Literatur an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Gegenwärtig leitet er Seminare für Rhetorik und Kommunikation und publiziert zu literarischen Themen und zur Bildenden Kunst. Jörg Sader ist Mitglied des Autorenkreises der Bundesrepublik und lebt in Frankfurt am Main und Berlin (Quelle: Eisenhut-Verlag)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.