Sonntag, 09. November, ab 16:00 Uhr Gerd Döben – Henisch: Philosophiewerkstatt v2.0

Prof. Dr. Gerd Döben-Henisch, Professur an der FH Frankfurt für Informatik, mit besonderem Schwerpunkt Wissensrepräsentation und dynamische Modellierung

In seinem ersten Leben 20 Jahre Seelsorger, Mitglied des Jesuitenordens

Stellte immer wieder fest, dass die alten Grundfragen der Philosophie in der Seelsorge, der Informatik wie auch im gelebten Alltagsleben unverhofft stets aufscheinen – daher seit einigen Jahren auch (wieder) als freier Philosoph unterwegs – die Ergebnisse der ersten Philosophiewerkstatt in der Denkbar am 12. Oktober finden sich unter dem folgenden Link:

http://www.cognitiveagent.org/2014/10/13/gemeinsamkeit-in-der-vielfalt-graswurzel-bottom-up-philosophie-memo-zur-philosophiewerkstatt-vom-12-okt-2014/

Portrait GDH

Wie man sehen kann, war es ein sehr  konstruktives Gespräch.
Mehr kann man in 150 Min kaum über Philosophie sagen, wenn man dies in einem offenen Gespräch tut…
Schauen wir mal, wie sich das weiter entwickelt – am Sonntag, den 09. November geht es weiter  – 16:00 bis 19:00 Uhr in der Denkbar.

2 Comments

  1. Ich glaube, es ist hilfreich, wenn mögliche Besucher wissen, dass es zu dieser Philosophiewerkstatt quasi einen ‚Vorläufer‘ gab, und dass es seit vielen Jahren einen Blog gibt, in dem die Frage eines neuen Weltbildes aus Sicht der Philosophie, der Wissenschaften, der Kunst und der Religion diskutiert wird …. Die zweite Serie Philosophiewerkstatt v2.0 ist für jeden 2.Sonntag im Monat geplant; am 12.Oktober 2014 ist der Start ….

    1. Holtkötter,Irmgrad

      Lieber Herr Doeben-Henisch,
      ich war überrascht als ich Ihren Text gelesen habe.Ich war mir gar nicht bewußt,dass wir über so vieles gesprochen haben.Einige Fragestellung sind mir durch die Zusammenfassung noch deutlicher geworden.
      Ichfreue mich schon auf den 9.11.!
      Herzlichen Gruß
      Irmgard Holtkötter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.