Montag, 08.05.2017 – 19:30 Uhr: Lesung Mahi Binebine

Lesung Mahi Binebine aus „Die Engel von Sidi Moumen“

Moderation: Peter Ripken
Percussion: Günter Bozem

In Kooperation mit dem Alondra Institute e. V.,  Frankfurt (www.alondra-institute.com)

Der marokkanische Autor und Maler Mahi Binebine greift in seinen Romanen  aktuelle politische Themen auf:
In „Die Engel von Sidi Moumen“ beschreibt er , wie in Casablanca junge Selbstmordattentäter rekrutiert werden.
In „Kannibalen“ geht es um Flüchtlingsdramen, und in „Der Himmel gibt, der Himmel nimmt“ um die Wichtigkeit von Bildung – gerade bei den Ärmsten der Armen.
Er selbst hat ein beeindruckendes Kulturprojekt gegründet, das die Jugendlichen in den Armenvierteln Casablancas begeistert und das sie gegen eine Rekrutierung  als Selbstmordattentäter immunisieren soll.

Musikalisch begleitet  wird Mahi Binebine von dem Percussionisten Günter Bozem.

Mahi Binebine ist 1959 in Marrakesch geboren. Er arbeitete lange als Maler und Schriftsteller in Paris, New York und Madrid.
Seine Bilder hängen in vielen großen Museen, unter anderem im Guggenheim-Museum.

Eintritt 7,- Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.