Dienstag, 10.10.2017 – 20:00 Uhr: „Veras Kabinett“

Das neue Album von Veras Kabinett klingt wie das, was man hört, wenn man mit dem Ohr ganz nah an Badeschaum rangeht – wolkig, fragil, zauberhaft, schillernd. Vera Mohrs, eigenwillige Sängerin und Songschreiberin, betreibt ein hintersinniges Spiel mit künstlerischen Kontrasten. Gekonnt packt sie kluge Inhalte in leichtgängige, klangvolle deutsche Texte. Melodien mit Ohrwurm-Potential und ungewohnte Harmonien gehen bei ihr Hand in Hand. Naher, intimer Gesang wird von verspielten Klavierklängen umrankt. Elektronische Vignetten, hier ein Puls, da ein suggestives Geräusch – gespielt von Kostia Rapoport an den Synthesizern – verdichten die Atmosphäre. Dazu schafft Dominik Lamby Kontraste an E-Bass und Effektgeräten. Die Texte offenbaren eine sehr persönliche Sicht auf die Welt, die mal ernst, mal humorvoll, mal melancholisch, mal leicht, mal tieftraurig, mal albern sein kann und immer Stellung bezieht. Mit dem vielschichtigen neuen Album setzt Veras Kabinett einen individuellen und ausdrucksstarken Wegweiser in die deutschen Singer/Songwriter-Landschaft.

FAZ: „Songs, die mit unaufdringlich eingängigen Melodien, ausgefeilten Details und interessanten Gedanken stets einige Schritte abseits des Mainstreams wandeln“

TAZ: „Chansons gegen den Strich und mit unerwarteten Klangideen“

Folkworld: „eine hochintelligente Mischung“, „brillant arrangierte Musik“

Weserkurier: „Vera Mohrs hat nicht nur eine unglaublich starke Stimme, ihre Stücke sind scharfsinnig und poetisch.“

Jazzthetik: „Einnehmend schön“

Rheinpfalz: „Wenn das Leben eine nie enden wollende Karussell-Fahrt wäre, dann wäre die Musik von Veras Kabinett der ideale Soundtrack dazu.“

Eintritt : 12,- Euro / Ermäßigt 8,- Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.