[03.11.2012 – 20 Uhr] Ernsthaftigkeit + Gefühl. Operettenabend mit Irina Bauer.

Ein Operettenabend mit Irina Bauer (Koloratursopran) und Vitaliy Baran (Klavier)

Lieder und Melodien von Eduard Künnecke, Emmerich Kálmán,  Franz Léhar, Theo Mackeben u.a.


Programm am 3. November:

„Schlösser die im Monde liegen“
Aus „Frau Luna“ von Paul Lincke

„Vilja-Lied“
Aus der Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár

„Liebe, du Himmel auf Erden“
Walzerlied Anna Elisas aus der Operette „Paganini“ von Franz Lehár

„Zuschau´n kann ich nicht!“
Walzerlied aus dem Singspiel „Im weißen Rößl“ von Bruno Granichstetten

—-Pause—-

„Sailing“
Swing  von Gavin Sutherland

„Die Julischka aus Budapest“
Foxtrott aus der Operette „Maske in Blau“ von Fred Raymon

„Ich schenk mein Herz“
Walzerlied aus der Operette „Die Dubarry“ von Theo Mackeben

„Eine Frau wird erst schön durch die Liebe“
Lied und Walzer aus dem Film „Heimat“ von Theo Mackeben

 

One Comment

  1. Eine sehr gute und wohltemperierte Stimme. Ich hatte das Vergnügen, die Sängerin Irina Bauer live zu hören und zu erleben und kann nur empfehlen, diese aussergewöhnliche Stimme zu sponsern.
    Auch ich leiste hierzu gerne einen kleinen Teil und freue mich für Irina Bauer, wenn sie sich auf der Erfolgsleiter weiter nach oben begibt.

    Bernd M. Nimpfer
    Musikdozent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.